Dienstag, September 27 2022

Es gibt so viele gute Rezepte für Baguettes und Burgerbrötchen, selbst in diesem Blog findet man zahlreiche. Aber dieses Brot-Rezept ist was ganz besonderes – ein Allrounder, wobei man nur eine Kleinigkeit verändert und aus einem simplen – mega leckeren Baguette – ein megamäßiges Burgerburn (Burgerbrötchen) gezaubert wird.

Das glaubst du nicht? Ich empfehle es dir, dass du es mal einfach ausprobierst.

Zutaten

  • 420g Dinkelmehl
  • 220ml lauwarmes Wasser
  • 1 Ei
  • 3,5g Trockenhefe
  • 80g Margarine
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz

Zubereitung

  1. Lauwarmes Wasser, Zucker und Hefe ein ein großes Gefäß mit Deckel füllen und alles verrühren. 20 Minuten die Hefe gehen lassen.
  2. Mehl und Salz vermengen und mit allen restlichen Zutaten vermischen, inkl. Hefe.
  3. Gut durchkneten (ca. 5 Minuten)
  4. In eine Schale mit Deckel den Teig legen und für 2-3 Stunden aufgehen lassen. (Optional über Nacht im Kühlschrank)
  5. Aus dem fertigen Teig 8 Burns oder 2 Baguettes formen

Burns/Burgerbrötchen:

  1. Burgerbrötchen formen und mit Milch und Ei bestreichen
  2. Auf dem Backblech weit genug auseinander legen

Baguette:

  1. 2 Baguette formen und in sich zwirbeln.
  2. Mit Wasser besprühen

Egal ob Brötchen oder Baguette:

  • Ofen auf 220 Grad O/U Hitzen vorheizen
  • Dann eine Schale mit Wasser rein
  • 20-30 Minuten in den Ofen, bis es eine schöne helle Bräune erreicht hat

Was könnt Ihr als Dip dazu machen? Dann kann ich euch nur die Bärlauch-Butter und den Zaziki empfehlen. Des Weiteren schnappt euch das Wildkräutergewürz Wilde Kräuter und/oder Ungezähmt, mit ein wenig Butter oder Öl.

Wie Öl und Wildkräuter? Warmes Baguette in Scheiben schneiden oder einfach nur abreißen, in Öl eintunken und mit den Wildkräutern bestreuen. Einfach super lecker!

Guten Appetit!

Wenn Ihr das Rezept auf Instagram postet, setzt doch einfach den Hashtag #alltagsfood – ich bin gespannt!

Eigenwerbung | Außerdem freue ich mich selbstverständlich über neue Follower und Likes in meinem Instagram-Account #alltagsfood.de – ich freue mich über eure Rückmeldung.

Previous

Löwenzahn-Pesto | super schnell gemacht

Next

Nuss-Schokocreme-Zwirbel – blitzschnell gemacht

Check Also